Dazwischen
Donnerstag, 10. Januar 2019

Geduldsfaden

Etwas Stress derzeit. Dazu die nächste Verkühlung im Anmarsch, enorme Umburchszeit, aber gestern noch etwas Schönes gelesen. In einem Standard-Kommentar.

Fröbel: Erziehung ist Beispiel und Liebe, sonst nichts.

Der Rest vom Kommentar und die folgenden auch lesenwert! Unter diesem Artikel

Ich muss hart an mir arbeiten, was die Geduldsfähigkeit betrifft. Mich vom O anstecken lassen, den Zauber der Welt zu begreifen, wenn er wie unlängst voller Freude den Kopf in den Nacken wirft und den Schnee in seinen Mund schneien lässt, kichernd und sich freuend wie ein wahrhaftiger Schneekönig.

Heute früh, ich wolle unbedingt noch etwas erledigen, hab ich ihn angetrieben den Weg zum Kindergarten. Trödel nicht so rum, mach mal schneller, lass den Stock liegen. Herrje. Ich habe den Termin eh nich mehr geschafft, da hätten die drei Minuten länger kein Kraut mehr fett gemacht.

Dafür haben wir gespielt zu Hause und es fein gehabt in der früh. Perfekt ist langweilig, Perfektion die mühelos wirkt aber schön. Daran darf ich arbeiten und mich bemühen und abmühen.

Sie sind nicht angemeldet