Dazwischen
Sonntag, 28. Juli 2019

Bald

Gestern bin ich ausgegangen. Mein Licht leuchtet schwach an diesem Sonntag denn das Kind hat nichts davon gehalten, länger als halb sieben zu schlafen und uns mit seinem Bademeister Huuh wachge'pfiffen'.

Aber obwohl ich tagsüber niemals schlafe, denn die zwei Folgen dessen sind mir ungeheuer, habe ich es heute getan und erst die ganze Sache im Tv mit den Schleifen und Runden und Regenwettern dazwischen hat mich dann versöhnt mit dem Tag. Oder war es das spielen? Zu dem ich mich mühsam aufraffen musste das aber dann Spaß gemacht hat? Oder das rangeln mit O?

Und spätestens in diesem Augenblick gerade hat eine Nachricht vom A mich endgültig aus der Mittagsschlafdepression aufgeweckt.

Ich fahre wieder Auto. Bin aus Ungarn so geschätzt anderthalb Stunden heimgefahren, der A dann den Rest. Am Lande ist das Auto unverzichtbar, das ist mir sonnenklar, aus den Städten sollte es raus.
Wie ich auch.

Sie sind nicht angemeldet